8 Stunden-Ritt Hitzacker

Premiere in Hitzacker – 8 Stunden auf dem Rennrad

Am Sonntag, den 1. September hieß es für die Radsportfreunde wieder früh aufstehen. Kurz nach 8 Uhr hieß es Abfahrt nach Hitzacker. Es stand der 8 Stunden-Ritt um die Elbestadt im Kalender. Das Wetter bereitete uns zunächst etwas Kopfschmerzen, denn es wurde Regen vorhergesagt. Doch wir hatten Glück, es hat nur 20 Minuten den gesamten Tag geregnet. Dafür hatten wir einen anderen Begleiter: Wind. Der Wind kam meistens von vorn, wie sollte es auch anders sein beim Radfahren.

Wir hatten uns mit zwei Teams zu je drei Fahrern angemeldet. So fuhren im einen Team Bernd, Heinz aus Lübz und Mario. Team Zwei ging mit Ingo, Martin aus Hamburg und Patrick an den Start. Die Veranstaltung war als Staffelrennen angelegt, das heißt das von jedem Dreierteam ein Fahrer auf der ist und seine Runden absolviert. Als Staffelstab musste eine mit Transponder versehene Trinkflasche herhalten. Diese Trinkflasche wurde bei jedem Wechsel an den nächsten Fahrer weitergegeben. Das Ziel war es zwischen 10 und 18 Uhr die meisten Runden zu absolvieren.

Das Team von Mario, Bernd und Heinz kam am Ende auf den 10. Platz in der Gesamtwertung mit 14 Runden. Das zweite Team kam mit 13 Runden auf den 27. Platz. Die genauen Ergebniss gibt es bei race result.

Vielen Dank an die Veranstalter für die gelungene Veranstaltung. Wir sehen uns wohl im nächsten Jahr wieder.

Danke an Christin für die Fotos.

20
0

0 Kommentare

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*